Ihr zuverlässiger Partner mit Herz
Pflege, Betreuung, Unterstützung und Beratung aus einer Hand


Allgemein

 

Pflegebedürftig zu werden und im Prozess der Pflegebedürftigkeit möglicherweise die Fähigkeit einzubüßen, das eigene Leben selbstständig und selbstverantwortlich zu gestalten, ist das am meisten gefürchtete Risiko des Alters.

Für Christen ist und bleibt das Leben zuallererst ein Geschenk aus der Hand Gottes. Deshalb ist es auch im Gesundheitswesen wichtig, Krankheit, Leiden und Hilsbedürftigkeit als Teil des Lebens zu begreifen. Wenn pflegebedürftige Menschen Hilfe in Anspruch nehmen, beeinträchtigt dies keineswegs ihre Würde. Hilfe benötigen alle zum Gelingen ihres Lebens.
"Die Zukunft der Pflege im Alter", Veröffentlichung der deut.Bischofskonferenz 2011, S. 12,16

 

Was ist die Sozialstation St. Vinzenz?

martin

Sie erreichen uns
An der Reimlinger Mauer 1
86720 Nördlingen
  Telefon: 09081 / 25 73 23.
  Fax: 09081 / 25 73 91

  E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Sozialstation St. Vinzenz ist ein modernes, dem humanitären Auftrag verpflichtetes Dienstleistungsunternehmen in der Trägerschaft des Vereins für ambulante Krankenpflege e. V., der katholischen Kirchenstiftung St. Salvator Nördlingen stark verbunden.
Alle Hilfesuchenden werden gleichermaßen betreut,
unabhängig von Konfession, Vereinszugehörigkeit und wirtschaftlicher Lage.

Die Sozialstation St. Vinzenz in Nördlingen will helfen, das eigene Leben möglichst lange selbstständig und selbstverantwortlich zu gestalten.

Weiterlesen

Die Leitung der Sozialstation organisiert die drei Dienstleistungsangebote:

  • Pflege
  • hauswirtschaftliche Versorgung
  • Essen auf Rädern

Selbstverständlich erbringen wir nicht nur "Pflege auf Rezept",
sondern versorgen unsere Kunden in Notfällen sofort kurzfristig
mit allen notwendigen Leistungen, individuell und unentgeltlich.

 

Verein für ambulante Krankenpflege

Der Verein für ambulante Krankenpflege ist eine der zentralen sozialen Einrichtungen in der Pfarrei Sankt Salvator in Nördlingen. Er entwickelte sich 1902 aus der caritativen Grundhaltung der Kirchengemeinde St. Salvator und wurde lange Zeit von Ordensfrauen, den Barmherzigen Schwestern, mitgetragen.

Zwei Aufgabenbereiche kennzeichnen diese Einrichtung:

  • Das Altenheim Sankt Vinzenz unter der Leitung von Frau Fackler
  • Die Sozialstation Sankt Vinzenz unter der Leitung von Frau Guggeis

Der Verein für ambulante Krankenpflege feierte
am Sonntag, den 09. Juni 2002
sein 100-jähriges Jubiläum

Fundament des Handelns - der christliche Glaube


Wer sich der Welt entzieht,
Tut recht; nur lern' er tragen,
Dass jene, die er flieht,
Auch nicht mehr nach ihm fragen.

Friedrich Halm, (1806 - 1871),
österreichischer Dramatiker, Lyriker,



Leistungen der Sozialstation St. Vinzenz

Fachkundige Hilfe in Zeiten von Pflegebedürftigkeit und Krankheit
Ihr zuverlässiger Partner mit Herz

Pflege, Betreuung, Unterstützung und Beratung aus einer Hand

martin

Die Sozialstation St. Vinzenz unterstützt durch ihr Hilfsangebot ältere Menschen in ihrer Unabhängigkeit und Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden.

Ausführliche persönliche Beratung über die gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen und Pflegekassen sind sowohl in den Räumen der Sozialstation als auch bei einem Hausbesuch möglich.

Erstbesuche zur Beratung der Kunden werden sowohl in der häuslichen Umgebung des Kunden als auch vorab in den Krankenhäusern durchgeführt.

Das Angebot der Sozialstation St. Vinzenz beinhaltet darüber hinaus sowohl pflegerische Betreuung durch qualifiziertes Fachpersonal als auch sämtliche Hilfen im Haushalt.

Die Unterstützung bei der Grundpflege wird möglichst von einer Pflegeperson angeboten, so dass die Pflege in einer vertrauten Atmosphäre stattfinden kann, wobei Ihre persönlichen Wünsche und Ihre zeitlichen Vorstellungen für uns den höchsten Stellenwert haben. Somit ist die Einteilung der Mitarbeiter flexibel und abhängig von den zu betreuenden Kunden.

Der Pflegedienst wird in Früh- und Spättouren organisiert.
Unsere Kunden werden grundsätzlich auch an Wochenenden und Feiertagen betreut.

Unsere derzeit ca. 20 Mitarbeiter betreuen zur Zeit ca. 100 pflegebedürftige Menschen jeden Alters in Nördlingen und in den umliegenden Gemeinden des Rieses, helfen im Haushalt und fahren täglich frisch zubereitete Mittagsmenüs aus.

Weiterlesen

Überblick über alle Angebote der Sozialstation St. Vinzenz

martin-ko

Ausführliche Beratung und Hilfestellung

  • persönliche Planung der Pflege
  • Pflegeberatung über Maßnahmen, Leistungen und Hilfsmitteleinsatz bei Pflegebedürftigkeit
  • Vorbereitung bei der Pflegeeinstufung auf Wunsch des Pflegebedürftigen
  • Pflegeberatungsgespräche nach § 37 SGB XI zur Sicherung des Pflegegeldes und zur pflegefachlichen Unterstützung privater Pflegepersonen

Umfassende Grundpflege

  • Individuelle Unterstützung bei der Körperpflege
  • Vorbereiten der Mahlzeiten und Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme
  • Erhaltung und Förderung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten

Behandlungspflege nach ärztlicher Anordnung

  • in Kooperation mit allen Ärzten
  • z. B. Spritzen, Blutdruck- und Blutzuckerkontrolle, Insulinversorgung
  • Unterstützung bei der Einnahme von Medikamenten, alle Arten von Verbänden

Pflege auch an Wochenenden und Feiertagen oder als Urlaubsvertretung

  • nächtliche Betreuung und Schwerstpflege

Pflegenotruf

  • Erreichbarkeit der vertrauten Pflegepersonen rund um die Uhr

Umfassende Hilfen in der Weiterführung des Haushalts

  • alle anfallenden Arbeiten im Haushalt
  • Einkäufe

Essen auf Rädern

  • bettleraus der Küche des Altenheimes St. Vinzenz täglich frisch zubereitet und heiß angeliefert, vitaminreich, auch Diäten

Tag- und Nachtbereitschaft

  • zuverlässige Hilfe auch in Notsituationen durch ihr vertrautes Pflegepersonal

Erhöhung der Sicherheit im Haus

  • Aufbewahrung des Wohnungs- oder Hausschlüssels für den Notfall
  • tägliche Kontaktaufnahme
  • Pflegenotruf

Kurse und Schulungen für pflegende Angehörige

 

Wir sind ein von Krankenkassen und Pflegekassenanerkannter ambulanter Pflegedienst und rechnen direkt mit den jeweiligen Kassen ab.

Pflegemaßnahmen und ärztliche Anordnungen werden in guter Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Hausärzten ausgeführt wie z. B. Blutzucker- und Blutdruckkontrollen, Verabreichen von Injektionen, Anlegen von Verbänden aller Art oder Abgabe von Medikamenten, verbunden mit dem rechtzeitigen Bestellen der Dauermedikamente.

Alle Mitarbeiter der Sozialstation St. Vinzenz haben sich das Ziel gesetzt, durch ihren persönlichen Einsatz und durch fachliche Kompetenz zur Zufriedenheit ihrer Betreuten beizutragen, das Verweilen in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen und zu erleichtern. Jeder von uns versucht so zu handeln, wie er selbst gerne behandelt werden will.

Sie finden uns in direkter Nachbarschaft des Altenheims St. Vinzenz An der Reimlinger Mauer 1, in 86720 Nördlingen.

Sie erreichen uns werktags:

  • von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Außerhalb dieser Zeiten über Anrufbeantworter und Pflegenotruf.

Über unseren Pflegenotruf können Sie direkt, rund um die Uhr Kontakt mit Ihrer Sozialstation St. Vinzenz aufnehmen.
Wenn Sie Hilfe brauchen, kommen wir sofort.

 

Sie erreichen uns
An der Reimlinger Mauer 1
86720 Nördlingen
  Telefon: 09081 / 25 73 23.
  Fax: 09081 / 25 73 91
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für eine Beratung und zu Ihrer Information stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Reich sein an Freude
hängt nicht vom Reichtum oder der Armut ab,
sondern von einem genügsamen und zufriedenen Herzen.

Jeremias Gotthelf, (1797 - 1854),
Schweizer Pfarrer und Erzähler



Zur Lage der Sozialstation Sankt Vinzenz

soz-haus

Neuerbautes, im Jahre 1996 fertig gestelltes Domizil der Sozialstation St. Vinzenz. Es liegt An der Reimlinger Mauer, in direkter Nachbarschaft des Altenheimes St. Vinzenz und gegenüber der Freilichtbühne "Alte Bastei".

Wirkungskreis der Sozialstation St. Vinzenz ist die Stadt Nördlingen sowie die gesamten Gemeinden im Riesraum.

Das Büro ist vormittags von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr besetzt.

Oder vereinbaren Sie bitte einen Besuchstermin bei Ihnen zu Hause mit der Pflegedienstleitung Frau Guggeis.

Pflegedienstleitung: Frau Guggeis
Verwaltung: Frau Faaß


Es gibt nur ein Mittel,
sich wohl zu fühlen:
Man muss lernen,
mit dem Gegebenen zufrieden zu sein
und nicht immer das verlangen,
was gerade fehlt.

Theodor Fontane, (1819 - 1898),
deutscher Schriftsteller


Kurs Häusliche Pflege

Kurs: Häusliche Pflege

10 Abende zu jeweils 1 1/2 Stunden
Beginn des nächsten Kurses: Bitte erfragen!

Immer wieder bietet die Sozialstation St. Vinzenz kostenlose Kurse für häusliche Pflege an.

In dem Kurs für häusliche Pflege werden den Teilnehmern in angenehmer Atmosphäre pflegerische Grundlagen vermittelt. Sie erfahren, wie Pflege zu Hause gestaltet werden kann.

Es werden Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Krankenbeobachtung und zur Durchführung pflegerischer Handlungen vermittelt und Möglichkeiten der Pflegeerleichterung erarbeitet. Die Inhalte richten sich nach dem persönlichen Bedarf der Teilnehmer (z.B. Umgang mit Pflegehilfsmitteln, pflegeunterstützende Maßnahmen,...).

Theoretisches Hintergrundwissen über häufige Alterserkrankungen, Stoffwechselkrankheiten und Erkrankungen des Bewegungsapparates ergänzen das Kursangebot.

Ein Wegweiser durch das "gesetzliche Wirrwarr" soll helfen, sich mit den Neuerungen z. B. der Gesundheitsreform zurechtzufinden und zu wissen, wo entsprechende Hilfen zu finden sind und wo man sich weitere Hilfe zur Entlastung organisieren kann.

In angenehmer Atmosphäre werden auch Themen erörtert wie z. B. "Kraftquellen" und "Freiräume" für den pflegenden Angehörigen.

Angesprochen sind alle Interessierten und diejenigen die bereits Angehörige pflegen, sich auf eine kommende Pflegesituation vorbereiten möchten oder an einer ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert sind.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Personen.

Anfragen richten Sie bitte Montag bis Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr an die Sozialstation St. Vinzenz, An der Reimlinger Mauer 1, Tel. 09081 / 25 73 23.


Unser Nächster
ist jeder Mensch,
besonders der,
der unsere Hilfe braucht.

Martin Luther
Reformator, 1483 - 1546


Demenzpatienten

Änderungen in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen
ab Januar 2013

 

Durch das Pflegeneuausrichtungsgesetz ergeben sich offiziell seit Januar 2013 einige Veränderungen in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen, wobei ihr Schwerpunkt auf der Fokusierung von Demenzpatienten liegt.

Eine wesentliche Verbesserung ist in der Anhebung der zusätzlichen Betreuungsleistungen zu sehen.

Zusätzliche Betreuungsleistungen ergeben sich aus der Notwendigkeit, Menschen die Einschränkungen im Wahrnehmen und Denken haben, oft rund um die Uhr zu betreuen oder zu beaufsichtigen, ohne dass pflegerische Tätigkeiten notwendig sind.

Ab Januar 2013 können deutlich erhöhte Beträge (je nach Pflegestufen) mit den Pflegekassen für Betreuungsleistungen abgerechnet werden.

Das bedeutet, dass pflegende Angehörige tatsächlich entlastet werden, wenn sie sich durch eine ambulante Pflegeeinrichtung auch in der Betreuung ihrer betroffenen Angehörigen unterstützen lassen.

Der Zeitpunkt zur Betreuung kann frei bestimmt werden, entweder regelmäßig, immer an den selben Wochentagen, zur selben Uhrzeit, um Angehörigen zu helfen, ihrer Freizeit eine Struktur zu geben oder nach Bedarf.

Die Sozialstation St. Vinzenz unterstützt pflegende Angehörige durch das zusätzliche Betreuungsangebot und entlastet die Familien durch kompetente Pflegepersonen, die sehr bald auch für die betroffenen Erkrankten zu vertrauten Menschen und die Betreuungsbesuche zu einer willkommenen Abwechslung im Alltag werden.

Die Sozialstation St. Vinzenz kann mit ihren erfahrenen Mitarbeitern viel Entlastung für die betroffenen Familien bringen.

 

Sie erreichen uns
An der Reimlinger Mauer 1
86720 Nördlingen
  per Telefon: 09081 / 25 73 23.
 per Fax: 09081 / 25 73 91

 per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!